Im freien Fall

kaum Zeit zum Atemholen vor lauter Spannung, was als nächstes kommt ich trau' mich einfach alles los zu lassen, fällt's mir auch schwer, und langsam wird mir klar, in meinem Fallenlassen - nichts hält mich mehr...

Was immer kommt

damit muss ich jetzt leben, vielleicht ein dumpfer Aufprall ohne Zeit und Raum Oder ein sanftes Übergleiten, hinein in einen Sommertraum ganz ohne Sinn und Zweck - wie Wellenreiten.

Der haltlos Wankende

stolpert über den eigenen Stein
den er achtlos liegen ließ - für Andere!
Dies ist verheerend! Eine große Tragödie ..

das leben lebt sich von allein
du musst nur ein teil von ihm sein

Im Dunkel meiner Nacht, wer kommt mir da entgegen - am Eichenhang?

Wäsche auf Leinen

Wind über Wiesen
bereit für alles, was der Tag bringt.

Offene Weite

Nichts von heilig...
(Niederschrift von der smaragdenen Felswand)

Wenn du in einen

Garten gehst, schaust du dann die Blumen an oder die Dornen? Nimm dir mehr Zeit für Rosen und Jasmin      (Rumi)

Endlos windet sich

der Fluß durch grüne Hügel
hin zu dir

Es ist kein Kampf Sommer gegen Winter; es it ein

Kreislauf